Früher war nix to go

Apothekergasse 7
77704 Oberkirch

Event organiser: Stadt Oberkirch, Eisenbahnstraße 1, 77704 Oberkirch, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Event info

Kabarett mit Marianne Schätzle

,,To go" war früher gar nix. Bauer sucht Frau war noch keine Fernsehsendung, bei der man sich nur bewerben kann, wenn man einen Mindeststandard an Umgang und IQ deutlich unterschreitet. Beim Arzt konnte man auch ohne Termin vorbeigehen, man musste nicht 5 Monate auf einen Termin warten. Die 4 Jahreszeiten waren noch keine Pizza und gegessen wurde was auf den Tisch kam.

Marianne Schätzle widmet sich dem modernen Zeitgeist und dem alltäglichen Wahnsinn. Sie beobachtet ihre Mitmenschen und bringt ihre Beobachtungen auf die Bühne. Im Finale kommt sogar die Bundeskanzlerin auf die Bühne und hält eine Rede, in der Sätze fallen wie: Ich verspreche ihnen nichts, aber das halte ich auch. Sie versteht es, ihr Publikum mitzunehmen und zu begeistern. Blitzschnell schlüpft sie in die Rolle der Kanzlerin und erklärt: Wir regieren zu zweit, wir wechseln uns im Regieren ab, eine Woche sie, eine Woche ich, oder wir lösen für sie die Probleme, die sie ohne uns nicht hätten.

Ihre Kanzlerinnenparodie ist einzigartig. Nicht umsonst wurde sie mit einem Kabarettpreis ausgezeichnet. Sie trifft den Nerv des Publikums. Kabarett auf hohem Niveau und darunter. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend.

Location

Burgbühne s´freche hus
Apothekergasse 7
77704 Oberkirch
Germany
Plan route
Image of the venue

Jedes Jahr im Sommer warten Bewohner und Besucher der Stadt Oberkirch, dass die neue Spielsaison der Burgbühne wieder anfängt. Der Theaterverein Oberkirch e.V. begeistert seit Jahren mit ausgewählten Neuinszenierungen, die bei gutem Wetter auf der Freilichtbühne im Garten des `s freche hûs aufgeführt werden.

1984 gründete sich der Theaterverein Oberkirch und wählte `s freche hûs zu seiner Spielstätte. Das Gebäude wurde 1696 erbaut und ist fest mit der Geschichte des Ortes verbunden. Besonders zu nennen ist an dieser Stelle einer seiner Bewohner, der Advokat Frech, der sich in der Badischen Revolution 1848/49 besonders hervorgetan hatte. Die Rückseite des Hauses wiederum ist an die damalige innere Stadtmauer angebaut, was sich noch heute an den Schießöffnungen im Gemäuer bemerkbar macht. Insgesamt über 850 Inszenierungen mit über 100.000 Zuschauern kann der Verein seit seiner Gründung verzeichnen. Damit gehört die Burgbühne fest zur Kulturlandschaft Baden Württembergs und ist durch ihre Aufführungen eine Bereicherung der Theaterszene.

Die Burgbühne spielt bei guten Wetter auf der Freilichtbühne, bei Regen und im Winter wird die Veranstaltung ins ´s freche hûs verlegt.