Hölderlin-Gesänge II: Liederabend Holger Falk

Holger Falk,Hilko Dumno  


Tickets from €19.00
Concessions available

Event organiser: SWR Media Services GmbH, SWR Service, Hans-Bredow-Str. 9, 76530 Baden-Baden, Deutschland

Tickets


Event info

Für ein Gedicht blieb Justinus Kerner berühmt, weil es als Volkslied gesungen und in Robert Schumanns Komposition zu einem Symbol des Freisinns wurde: »Wohlauf, noch getrunken den funkelnden Wein!« Über dem forschen Marsch­ und Wanderton vergaß man leicht, worauf er zielte: »Es treibt in die Ferne mich mächtig hinaus!« So klingt die manische Version des Lebensgefühls, dessen Schattenseite Friedrich Hölderlin als »fremd im eigenen Land« beschrieb. Kerner kannte Hölderlin. Er betreute ihn als Medizinstudent, als jener »nervenkrank« in die Authenriethsche Anstalt in Tübingen eingewiesen wurde. Kerner gab dem Älteren die Medikamente und beobachtete ihn, bis jener beim Schreiner Zimmer die Turmstube mit Neckarblick bezog. Hölderlin wurde posthum zum Dichter der Komponisten, die neuen Ausdruck suchten – oder suchen mussten, weil sie »in die Ferne mächtig hinaus« getrieben wurden. Eine treffende Auswahl aus dem Fundus der Verfolgten und Verbannten rahmen Holger Falk und Hilko Dumno mit Schumanns Opus 35, in dem sich an Position drei das Wanderweinlied findet.

Location

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Schloss Schwetzingen ist vor allem wegen seines prachtvollen barocken Schlossgartens weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Erbaut wurde dieses Gesamtkunstwerk aus Schloss und Garten vom Pfälzischen Fürsten Carl Theodor, der hiermit einen Treffpunkt für Musiker, Künstler und Kunstfreunde schuf.

Aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg machte Carl Theodor im 18. Jahrhundert seine kurfürstliche Sommerresidenz. Fast alle am Hof angestellten Künstler waren mit der Gestaltung von Schloss und Garten beteiligt. Die fast 72 Hektar große Anlage mit ihren Brunnen, Pavillons, Skulpturen und Wasserspielen befindet sich direkt im Herzen der Stadt und lädt zahlreiche Besucher zum Spazieren und Verweilen ein. Jährlich finden hier seit 1952 die Schwetzinger Festspiele statt, bei denen schon große Stars wie Yehudi Menuhin und Romy Haag gastierten, alle zwei Jahre das Lichterfest. Auch damals war der Schwetzinger Schlossgarten bereits ein Ort der Kunst: Schon der junge Wolfgang Amadeus Mozart spielte hier Konzerte, auch Friedrich Schiller und Voltaire fanden hier Inspiration.

Der Schwetzinger Schlossgarten ist der einzige Europas, der noch in seiner originalen Anlage erhalten ist. Nicht nur deshalb lädt er zu einem Spaziergang ein. Auch zahlreiche Ausstellungen auf dem Schlossgelände wie die Orangerie-Ausstellung oder die Dokumentation der Entstehung des Gartens sind nicht nur informativ, sondern auch äußerst interessant.