Junge Meister der Klassik - Klavierabend Nadezda Pisareva

Nadezda Pisareva – Russland  

Brühlscher Garten 4
01067 Dresden

Tickets from €25.00
Concessions available

Event organiser: Konzertagentur Ludmilla Schmidt - Klassikkonzerte, Görlitzerstr. 29B, 01099 Dresden, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €25.00

Ermäßigung

per €20.00

Ermäßigung für Kinder bis 14 Jahre

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Karten an der Abendkasse kosten 5 Euro mehr.
Ermäßigungen gelten für Arbeitslose, Bundesfreiwiligendienst, Schwerbehinderte, Schüler, Studenten und Kinder bis einschl. 14 Jahre. Kinder ab 15 Jahre zahlen den ermäßigten Erwachsenenpreis.
Rollstuhlfahrer und Begleitperson erhalten zusammen ein Ticket.
Rollstuhlfahrer bitte Fr. Schmidt kontaktieren (Tel. 01794602866)
print@home after payment
Mail

Event info

Sa. 28. Dezember 2019 - 19:00 Uhr Kanonenhof
JUNGE MEISTER DER KLASSIK
Romantischer Klavierabend
Nadezda Pisareva – Russland
www.nadezdapisareva.com
Kompositionen von F. Schubert, R. Schumann und M. P. Mussorgsky

Weltklassepianisten zu Gast bei "JUNGE MEISTER DER KLASSIK"
Meisterwerke der Romantik virtuos interpretiert

Programm:
F. Schubert: 4 Impromptus op.142
Pause
M. P. Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung

Nadezda Pisareva zählt zu den vielversprechendsten Pianistinnen ihrer Generation. Sie ist Gewinnerin der Silber-Medaille und des Kammermusikpreises der "Scottish International Piano Competition" 2010 in Glasgow (Schottland), sowie des 3.Preises und des Publikumspreises beim Val Tidone International Piano Competition 2015 in Italien. Zudem ist sie Preisträgerin des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2014 (Bärenreiter-Urtext Preis) in München. Sie konzertiert als Solistin und Kammermusikerin in Deutschland, Russland, der Schweiz, Japan und anderen Ländern.

2015 debütierte sie erfolgreich mit einem Klavierabend in der Moskauer Philharmonie und trat beim Verbier Festival in der Schweiz auf. Ein weiterer Höhepunkt der Saison war ihr Auftritt im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums, wo sie das 1.Klavierkonzert von Tschaikowski mit dem Internationalen Philharmonischen Orchester spielte. Darüber hinaus trat sie mit zahlreichen Klavierabenden in Deutschland, der Schweiz und Kanada auf.
In 2013 wurde ihre Debüt CD mit Werken von Robert Schumann unter dem Label Classical Records veröffentlicht. Ihre zweite CD nahm sie im Rahmen eines Projektes der Saxophonistin Hannah Stohl, unterstützt von der Stiftung Mecklenburg und vom Deutschlandradio Kultur, auf. Dabei spielten Hannah und Nadezda Musik des Berliner Komponisten Gustav Bumcke.

2010 hat Nadezda mit dem Dirigenten Martin Brabbins und dem BBC Scottish Symphony Orchestra zusammengearbeitet. Ihre Aufführung in den Glasgow City Halls wurde von der Zeitung The Herald Glasgow als „...wunderbar, leicht, schäumend und total berauschend…” beschrieben.
Nadezda gewann auch mehrere Preise in den USA, in Frankreich, Spanien, Russland und Tschechien. Seit 2014 ist sie Mitglied der Yehudi Menuhin Stiftung "Live Music Now Berlin".

Geboren in einer Musikerfamilie 1987 in Moskau, lernte Nadezda an der Moskauer Zentralen Musikschule unter Tamara Koloss. Im Anschluss daran nahm sie ein Studium am Moskauer Konservatorium bei Sergey Dorensky auf. Gefördert vom DAAD, setzte sie ihre Ausbildung 2010 als Studentin von Klaus Hellwig an der UdK Berlin fort. Neben dem Studium nahm sie an den Meisterkursen von Arie Vardi, Aquilles Delle Vigne, Abdel Rachman El Bacha, Bernd Goetzke, Maria Joao Pires, Ferenc Rados, Stephen Kovacevich und Matti Raekallio teil.

Videos

Location

Evang.-Reformierte Gemeinde Dresden
Brühlscher Garten 4
01067 Dresden
Germany
Plan route

Der Kanonenhof der evangelisch- reformierten Gemeinde zu Dresden ist ein architektonisches Highlight. Die fast 500-jährige Dresdner Festung am Ende der Brühlschen Terrasse verbindet Geschichte mit Moderne. Ein abwechslungsreiches Programm sorgt für kulturelle Veranstaltungen der Extraklasse.

Mit einer Kapazität von 45 bis 200 Personen, je nach Raumnutzung, kann der außergewöhnliche Grundriss des Kanonenhofs vielseitig genutzt werden. Nicht nur Gottesdienste der evangelisch-reformierten Gemeinde finden hier statt, die urigen Gemäuer bilden auch einen würdigen Rahmen für Vorträge, Tagungen oder zum Musizieren. Schmale, runde Säulen aus Sichtbeton bilden mit dem ursprünglichen Sandsteingemäuer einen modernen Kontrast.

Der Kanonenhof der evangelisch-reformierten Gemeinde Dresden ist gut zu erreichen. Von der Straßenbahnhaltestelle „Dresden Synagoge“ oder der Bushaltestelle „Pirnaischer Platz“ sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Auch Parkgelegenheiten befinden sich in unmittelbarer Nähe unter der Carolabrücke oder im Parkhaus „An der Frauenkirche“.