Literarischer Frühling 2020 - "Es hätte schlimmer kommen können!"

Der große Schauspieler Mario Adorf im Gespräch  

Schlossstrasse
34513 Waldeck

Event organiser: Literarischer Frühling GbR, Bärenmühle, 35110 Frankenau, Deutschland

Tickets

Eventuell sind noch Karten an den örtlichen Vorverkaufstellen oder der Abendkasse erhältlich.

Event info

Die Aufnahmeprüfung an der Münchner Schauspielschule hätte er beinahe nicht bestanden. Doch einer der Prüfer erkannte sein Talent: „Er hat zwei Dinge: Kraft und Naivität. Versuchen wir’s!“ Seither hat Mario Adorf in zahllosen Filmen unvergessliche Rollen verkörpert – vom Massenmörder Bruno Lüdke („Nachts, wenn der Teufel kam“) bis zu dem hoffnungslos verliebten, italienischen Gastwirt in „Rossini“. Nun ist ein Film in den Kinos, für den Deutschlands beliebtester Schauspieler keine Rolle einstudieren musste - denn der Film zeigt ihn selbst, den Menschen Mario Adorf. Von der Kindheit im Städtchen Mayen in der Eifel, über erste Theaterübungen in München, nach Rom und Paris als Konstanten in seiner Biografie als europäischer Filmstar. Beim Literarischen Frühling 2020 erzählt Mario Adorf von einigen dieser Lebensstationen. Dazu werden Ausschnitte des Dokumentarfilms mit dem ironischen Titel „Es hätte schlimmer kommen können“ gezeigt.

Gespräch mit Filmausschnitten, Moderation: Bettina Musall

Location

Schloss Waldeck
Schlossstraße 1
34513 Waldeck
Germany
Plan route

120 Meter hoch auf einem Berg thront das Wahrzeichen der Region: Schloss Waldeck. Die schlossartig aufgebaute Burganlage aus dem 12. Jahrhundert steht im Nordteil des Naturparks Kellerwald-Edersee und bietet von ihrer Aussichtsterrasse aus einen herrlichen Blick über den Umliegenden Nationalpark und den 27km langen Edersee.

Erstmals wurde die Höhenburg 1120 urkundlich erwähnt. Im Laufe der Zeit mehrmals erneuert und schlossartig umgebaut, diente die Anlage dem Grafen von Waldeck als Residenz. Nachdem dieser nach Arolsen übersiedelte, wurde das Schloss zu verschiedenen Zwecken genutzt: Es fand Verwendung als Festung, Kaserne, Zuchthaus und Frauengefängnis.

Heute befindet sich Das 4-Sterne Superior Hotel auf dem Areal, sowie ein Museum, das in der Ausstellung „Hinter Schloss und Riegel“ die Historie des Schlosses aufgreift. Abgerundet wird das Angebot für die Besucher schließlich durch verschiedene Restaurants. Die unterhalb des Schlosses am Edersee liegenden Ausflugsziele lassen sich durch eine Gondelbahn erreichen.