Abgesagt
Bisheriges Datum:

Philip Waechter - Toni will ans Meer

Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main

Event organiser: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V., Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung fällt leider aus. Infos folgen.

Event info

Mittwoch 31.03.21 / 10.30 h
Saaltickets: 3 Euro
Philip Waechter: Toni will ans Meer
Schülerlesung für 3. und 4. Klassen
ZWEITERFRUEHLING

Sommerferien zu Hause? Nicht mit Toni!
Philip Waechter ist nicht nur meisterhafter Zeichner und Illustrator, sondern auch ein begnadeter Erzähler. Und mit seinem aktuellen zweiten Kindercomic „Toni will ans Meer“ (Beltz & Gelberg) zeigt er, dass er auch in dieser Form schon völlig zu Hause ist. Nachdem Toni sich im ersten Band unbedingt das Geld für unglaublich tolle Fußballschuhe verdienen musste, geht es jetzt um etwas richtig Großes: die Sommerferien. Seine Mutter kann das Geld für eine Reise einfach nicht aufbringen und so macht sich Toni an die Arbeit. Fünfzig Preisausschreiben später hat es geklappt und er und seine Mutter fahren in ein piekfeines Hotel. Nur sind Kinder da eigentlich nicht vorgesehen. Aber wozu gibt es Freunde und die Ferien haben ja gerade erst begonnen.
Philip Waechter liest und zeichnet für Schüler der 3. und 4. Klassen. Sollte der Termin nicht wie geplant stattfinden können, wird er so bald wie möglich nachgeholt. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Das Junge Literaturhaus wird unterstützt von der Dr. Marschner Stiftung und der Cronstett- und Hynspergischen evangelischen Stiftung.

Die Veranstaltung ist Teil der Kampagne ZWEITERFRUEHLING: Veranstalter, Verlage, Medien und Buchhandlungen schenken Büchern, die im von der Corona-Krise bestimmten Jahr 2020 erschienen sind, weit über die Saison hinaus ihre Aufmerksamkeit. #zweiterfruehling

Foto: © Moni Port

Location

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main
Germany
Plan route
Image of the venue

Auf der Schönen Aussicht mit Blick auf den Main befindet sich das Literaturhaus Frankfurt. Das Gebäude ist als kulturelle Institution in Frankfurt am Main mit rund 100 Events jährlich nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Stadt wegzudenken. Neben Lesungen und Gesprächsrunden finden hier Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie Lehrer statt.

Das Literaturhaus wurde bereits 1989 von einer Gruppe Frankfurter Bürger und dem damaligen Kulturdezernenten der Stadt initiiert und 1991 in der Villa Hoffmann eingeweiht. 2005 folgte der Umzug in die neu errichteten Gebäude der Alten Stadtbibliothek. Regelmäßig wiederkehrende Programmhighlights und Kooperationen mit anderen Frankfurter Kulturinstitutionen machen das Literaturhaus zu einem Garanten der guten literarischen Unterhaltung. Auf dem Programm stehen unter anderem Shared Reading, das Frankfurter Literaturgespräch und Hörbuchrückblicke. Das Junge Literaturhaus für Kinder und junge Erwachsene bietet eine Schreibwerkstatt für kreative Köpfe. Die Räumlichkeiten bestehen aus einem Lesekabinett mit 99 Sitzplätzen und handsignierten Büchern, Autorenzimmer, einem Foyer mit Marmorboden und großzügigem Treppenhaus für repräsentative Empfänge, einem Lesesaal und dem Kolleg Schöne Aussicht. Das Restaurant „Goldmund“ sorgt für das leibliche Wohl der Besucher.

Das Literaturhaus Frankfurt ist gut zu erreichen. Von der Straßenbahnhaltestelle „Hospital zum Heiligen Geist“ oder der Bushaltestelle „Schöne Aussicht“ sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Wer mit dem Auto anreist, kann in der Tiefgarage „Bildungszentrum Ostend“ parken.