Radio-Sinfonieorchester Bratislava

Leitung: Gudni A. Emilsson, Solist: Noé Inui (Violine)  

Alte Bergsteige 7
74821 Mosbach

Tickets from €33.50
Concessions available

Event organiser: Stadt Mosbach, Marktplatz 4, 74821 Mosbach, Deutschland

Tickets


Event info

Mit Antonin Dvořáks Violinkonzert und Pjotr Tschaikowskys "Pathétique" spielt das bedeutendste Orchester der Slowakei zwei Hauptwerke der Slawischen Musik, davor Beethovens Ouvertüre zu "Coriolan".

Das Orchester, das durch Konzertreisen und CD-Aufnahmen über seine Heimat hinaus bekannt geworden ist, wird von dem isländischen Dirigenten Gudni A. Emilsson geleitet, Solist ist der junge griechisch-japanische Geiger Noé Inui.

Location

Alte Mälzerei Kultur und Tagungszentrum
Alte Bergsteige 7
74821 Mosbach
Germany
Plan route
Image of the venue

In den alten Mauern der Mälzerei hat sich eine Bühne etabliert, die für Kulturveranstaltungen, Show- und Theatergastspiele, Konzerte, Messen und Comedyauftritte genutzt wird. Die Alte Mälzerei in Mosbach ist zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region avanciert.

Anfang des 20. Jahrhunderts ließ die Privatbrauerei Hübner die Mälzerei errichten. Doch in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts beendete die Brauerei ihre Produktion und die Hallen standen leer. Erst Ende der 1990er wurden die Türen erneut geöffnet, nachdem das denkmalgeschützte Gebäude umgebaut worden war. Seitdem bietet der Große Saal Platz für mehr als 1000 Personen und die große Bühne wie auch die technische Ausstattung lassen Künstler- und Veranstalterherzen gleichermaßen höher schlagen. Bei diesen Rahmenbedingungen ist es nicht verwunderlich, dass sich Künstler wie Ingo Appelt, die Amigos oder Rüdiger Hoffmann einen Auftritt in Mosbach nicht nehmen lassen. Die Alte Mälzerei, die mit ihrer Eröffnung die Stadthalle als Hauptveranstaltungsstätte abgelöst hat, bietet jährlich ein hochklassiges Programm.

Diese Location lockt mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Erleben Sie unvergessliche Konzerte und besondere Abende in der Alten Mälzerei in Mosbach.