Sebastian Lehmann - "Elternzeit"

Sebastian Lehmann  

Antonstraße 8
01097 Dresden

Tickets from €11.70

Event organiser: scheune e.V., Alaunstraße 36-40, 01099 Dresden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €11.70

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Meine Mutter ruft aus meiner Heimatstadt Freiburg an. „Was machst du gerade?“
„Hatten wir nicht verabredet, dass du diese Frage nicht mehr stellst?“, sage ich. „Das ist für uns beide zu deprimierend.“
„Nicht jeder kann perfekt sein“, sagt meine Mutter. „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück.“

Wie alle echten Berliner kommt Sebastian Lehmann eigentlich aus Süddeutschland. Deswegen telefoniert er sehr oft mit seinen Eltern in der badischen Provinz. Dabei unterhalten sie sich über seine brotlose Kunst als so genannter Schriftsteller, die Konsistenz von Gummibärchen, Tiefkühlpizza als Hauptmahlzeit und warum immer noch keine Enkelkinder auf dem Weg sind.

Sebastian hat die Telefonate mitgeschrieben und liest sie jetzt auf der Bühne und im Radio vor. Seine Mutter ist stolz, sein Vater wollte sich nicht äußern und hat hoffentlich nicht das Testament geändert. Sebastian Lehmanns Radiokolumne „Elternzeit“ läuft auf SWR3 und RBB Radioeins. Er ist Mitglied der Berliner Lesebühne Lesedüne, die auch als Bühne 36 im Fernsehen lief. Die besten Elterntelefonate sind im Buch „Mit deinem Bruder hatten wir ja Glück – Telefonate mit meinen Eltern“ (Goldmann-Verlag) versammelt.

2017 erschienen „Ich war jung und hatte das Geld – Meine liebsten Jugendkulturen“ und der Roman „Parallel leben.“

Location

Altes Wettbüro
Antonstraße 8
01097 Dresden
Germany
Plan route

Das Alte Wettbüro kann auf eine lange und bunte Geschichte zurückblicken. Einst war dieser charakteristische Würfelbau des Klassizismus ein Künstlercasino der 1950er-Jahre, ein Verlagsgebäude in der DDR und in den 90ern ein klassisches Wettbüro. Heute ist es ein Restaurant, Club, eine Bar und Konzertstätte mit einem wundervollen Sommergarten und hält für seine Gäste ein trashiges Umfeld und hochwertige musikalische Kost bereit – eine extrem feierliche Kombination.

Das Gebäude wurde 1825 errichtet und dem Architekten Gottlob Friedrich Thormeyer zugeschrieben. Es entstand im Zuge der Stadterweiterung Dresdens, nachdem die alten Festungsanlagen abgetragen wurden. Das Haus ist neben der Altstädter Wache, dem Dritten Belvedere, dem Schwanenhaus, den Torhäusern am Leipziger Tor und dem Kuppelsaal des Schlosses Pillnitz eine der wenigen klassizistischen Bauten der Stadt. Als Miethaus gebaut, wohnte in der schlichten Villa unter anderem die Familie des Generalmajors Hans Oster, der eine zentrale Rolle im militärischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus spielte.

Das Alte Wettbüro befindet sich zentral in Dresden gelegen. Nur wenige Gehminuten trennen die Location vom Bahnhof Dresden-Neustadt, Bus- und Straßenbahnhaltestellen liegen ebenfalls nicht weit entfernt. Parkmöglichkeiten stehen in der Umgebung zur Verfügung.