The U.S. Embassy Literature Series: Peter Wortsman

Fidicinstr. 40
10965 Berlin

Tickets from €8.80

Event organiser: English Theatre Berlin, Fidicinstraße 40, 10965 Berlin, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €8.80

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

A Reading from Stimme und Atem. Out of Breath, Out of Mind

In this collection of stories—some of them quasi-autobiographical and nearly all written originally in German and then translated or adapted by the author into English—Peter Wortsman creates a compelling, if disturbing, portrait of himself and the contemporary age. Throughout, he harbors a hope: “Perhaps we Germans and Jews of the postwar generation, as children of a shattered cultural union, can still achieve something productive together; perhaps we can pick a few rags of reason from the ruins of the past and therewith pitch a tent big enough to hold all our dreams.”

Moderated by Andrew Gross, Professor of American Studies, Universität Göttingen

School groups may register with IRCBerlin@state.gov for free admission

In cooperation with the U.S. Embassy Berlin and American Academy Berlin

Location

F40 Berlin
Fidicinstraße 40
10965 Berlin
Germany
Plan route
Image of the venue

Das F40 in Berlin Kreuzberg ist seit Januar 2006 die gemeinsame Spielstätte des English Theatre Berlin und des Integrationstheaters Theater Thikwa. 90-140 Zuschauer finden vor der großen Bühne Platz. Zusätzlich bietet die Studiobühne eine Kapazität von 50-70 Plätzen.

Zur Berliner freien Szene gehörend, ist das English Theatre Berlin die einzige ausschließlich englischsprachige Bühne der Hauptstadt. Von Klassikern bis zu Neuentdeckungen, aber auch Sprechtheater und Comedy stehen hier auf dem Programm und regen Künstler und Publikum zu einem gemeinsamen Gespräch über einander und die Welt in der wir leben an. Daneben werden die Inszenierungen des Theater Thikwa von Schauspielern mit und ohne Behinderungen gemeinsam erarbeitet und auf die Bühne gebracht. Es sollen dabei nicht nur die Unterschiedlichkeiten, sondern vor allem auch die Gemeinsamkeiten der teilnehmenden Künstler zum Ausdruck gebracht werden. Auf experimentelle Weise werden die Bereiche Schauspiel, Performance, Musik, Sprache und Tanz auf ihre Abgrenzungen hin untersucht.

Zwei auf den ersten Blick völlig unterschiedliche Theater arbeiten im F40 erfolgreich unter einem Dach und locken sowohl die Liebhaber der englischen Bühne, wie auch in sozialer Hinsicht Experimentierfreudige in ihre gemeinsamen Hallen.