vision string quartet & Frank Dupree | Bodenseefestival 2020

Jazzimpro | Neo-Klassik  

Wilhelmstraße 3
88212 Ravensburg

Tickets from €18.00
Concessions available

Event organiser: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets


Event info

2012 gründete sich das »vision string quartet« und etablierte sich innerhalb kürzester Zeit in der internationalen Streichquartett-Szene. Mit ihrer Fähigkeit, zwischen dem klassischen Repertoire, ihren Eigenkompositionen und Arrangements aus den Bereichen Jazz, Rock und Pop zu wandeln, stellen die
vier Musiker aus Berlin die Klassikwelt auf den Kopf. Als Klangwanderer kann ebenfalls der aus dem baden-württembergischen Rastatt stammende preisgekrönte Pianist Frank Dupree bezeichnet werden. Die polnische Komponistin Grazyna Bacewicz gilt als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der zeitgenössischen Musik. Die Klangsprache ihrer Werke ist geprägt vom französischen Neoklassizismus
mit romantischen Zügen. Insbesondere das vierte Streichquartett weist zudem eine packende Virtuosität auf. Nicht weniger beeindruckend ist ihr Klavierquintett Nr. 1 aus dem Jahr 1952, das zu ihren meistgespielten Werken gehört. Umrahmt von Bacewiczs Musik erklingen Kompositionen für Klavier solo von Nikolai Kapustin. Diesen Namen verbindet man unweigerlich mit virtuosem Jazz, der kunstvoll mit klassischen Formen verbunden ist. Gemeinsam werden die fünf Musiker dann noch Jazzarrangements und Improvisationen einstreuen.


Violine: Jakob Encke und Daniel Stoll
Viola: Sander Stuart
Violoincello: Leonard Disselhorst
Klavier: Frank Dupree


Grazyna Bacewicz Streichquartett Nr. 4
Nikolai Kapustin N.N. (Klavier Solo)
Grazyna Bacewicz Klavierquintett Nr. 1


Einführung: 19.30 Uhr


www.visionstringquartet.com www.frank-dupree.de

Copyright: Tim Klöckler, Sebastian Heck

Location

Konzerthaus Ravensburg
Wilhelmstr. 3
88212 Ravensburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Es ist das einzige erhaltene historische Theatergebäude Oberschwabens und steht aufgrund seiner künstlerisch und historisch wertvollen Bühnenbilder seit 1988 unter Denkmalschutz. Das Konzerthaus Ravensburg ist allerdings nicht nur sehenswert sondern auch erlebenswert, denn hier ist Unterhaltung auf höchstem Niveau garantiert.

Das 1897 erbaute Gebäude im Stil des Historismus wurde für Theatervorführungen sowie Konzerte konzipiert und bis heute ist man sich dieser Tradition treu geblieben. Da es sich bei dem Konzerthaus um ein Bespieltheater handelt, kann man in den Genuss von Gastspielen verschiedener Landesbühnen und Tourneetheatern kommen. Außerdem finden hier klassische Orchesterkonzerte des renommierten Münchener Kammerorchesters statt. Herzstück des Hauses ist ein reichlich verzierter Saal im Stil des Neobarock, der Platz für 574 Zuschauer bietet. Außerdem gibt es einen kleineren Saal, der entweder als Pausenfoyer, oder für Veranstaltungen für bis zu 100 Personen genutzt wird.

Neben Auftritten professioneller Künstler und Ensembles, bekommen auch Laien ihre Chance sich vor Publikum zu beweisen, beispielsweise während des alljährlich stattfindenden „Rutenfest“, bei dem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, erste Schauspielerfahrungen zu sammeln. Das Konzerthaus Ravensburg ist also eine Kulturinstitution für alle. Ein Besuch lohnt sich immer!